zurück

Städtische Werbeanlagen: Noch freie Flächen verfügbar

Bisherige Werbeanlagen an den Ortseingängen
Bisherige Werbeanlagen an den Ortseingängen

Im Oktober hatte die Stadtverwaltung in einer ersten Runde zur Bewerbung für die Werbeflächen auf den städtischen Werbe- und Informationsanlagen im Stadtgebiet aufgerufen. In der Zwischenzeit sind die ersten Verträge abgeschlossen worden. Aktuell sind aber noch einige freie Flächen verfügbar.

Gewerbetreibende (auch freie Berufe) aus Heusenstamm können sich für eine der insgesamt 26 verfügbaren Werbeflächen auf den städtischen Werbe- und Informationsanlagen im Stadtgebiet bewerben (keine Mehrfachanmietungen). Insgesamt sechs dieser Werbeanlagen stehen mit je drei beziehungsweise sieben Werbeflächen an prominenten Stellen an den Ortseinfahrten in Heusenstamm und Rembrücken

  • Frankfurter Straße/Am Goldberg
  • Isenburger Straße
  • Rembrücker Straße/Martinsee
  • Industriestraße
  • Hainhäuser Straße/Parkplatz Sportplatz sowie
  • Heusenstammer Straße/Hubertusanlage.

Die Werbeflächen selbst haben eine Größe von je 1100 x 240 Millimetern. Auf den jeweiligen Werbeanlagen befindet sich zudem ein Stadtplan, der von der Stadt Heusenstamm angefertigt und bestückt wird.

Die Stadt vermietet die Werbefläche für die Dauer von zwei Jahren. Die Miete beträgt 400 Euro für die genannte Laufzeit. Die Produktion der Werbeflächen erfolgt durch die Stadt Heusenstamm (diese Kosten sind in der Miete enthalten). Die Gewerbetreibenden haben ihre druckfähigen Werbeanzeigen anhand der Größenvorgaben und technischen Standards digital anzuliefern. Generell erfolgt die Auswahl der Standorte durch die Stadt Heusenstamm; Allerdings können die Gewerbetreibenden einen Wunsch-Standort angeben, der nach Möglichkeit erfüllt wird.

Interessierte Gewerbetreibende bewerben sich schriftlich – am besten per E-Mail – formlos beim Magistrat der Stadt Heusenstamm, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Im Herrngarten 1, 63150 Heusenstamm, wirtschaftsfoerderung@heusenstamm.de mit Firma und Anschrift des Unternehmens/des Gewerbebetriebes sowie den Kontaktdaten eines verbindlichen Ansprechpartners*in (Telefon, E-Mail). Anschließend erhalten die Interessenten den entsprechenden Vertrag mit Nutzungsbedingungen. Die Vergabe der Werbeflächen erfolgt schließlich nach Eingang und Vollständigkeit der Unterlagen. Alle weiteren Details werden mit den Mietern direkt geklärt.

Für Rückfragen steht Wirtschaftsförderin Regine Dinkelborg telefonisch unter 06104 607-1007 oder per E-Mail an regine.dinkelborg@heusenstamm.de zur Verfügung.

Hintergrund:

Im Jahr 2010 hatte die Stadt einen Gestattungsvertrag zur Aufstellung von Informations- und Werbeanlagen mit einer Fachfirma aus Schlüchtern unterzeichnet. Die Aufstellung sowie Pflege der Anlagen sowie die Ausgabe der Werbeflächen und die entsprechenden Einnahmen erfolgten bis dato ausschließlich durch und über den Vertragspartner. Zu Beginn des Jahres 2016 wurden die Stadtpläne von Seiten des Eigentümers entfernt und seitdem nicht mehr erneuert. Nach längeren Verhandlungen hatte sich der Magistrat Ende 2017 entschlossen, die bestehenden Anlagen zu kaufen, und diese weiterhin den hiesigen Gewerbetreibenden zur Verfügung zu stellen. Der Übergang des Eigentums war auch der Hintergrund dafür, dass diese Anlagen derzeit „leer“ – also ohne Werbung oder Stadtplaninformationen – sind.

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de