zurück

Interkulturelle Wochen in Heusenstamm: Termine im September & Oktober

Die Veranstaltungsreihe „Interkulturelle Wochen“ des Kreises Offenbach unter dem diesjährigen Motto „Vielfalt verbindet. Menschen und Kulturen im Kreis Offenbach“ wird vom 1. September bis 31. Oktober durchgeführt. In dieser Zeit sorgen zahlreiche Organisationen, Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Kirchengemeinden und religiöse Gemeinschaften sowie die kreisangehörigen Kommunen für ein abwechslungsreiches Programm. In Heusenstamm gibt es während der Interkulturellen Wochen ebenfalls drei Veranstaltungen.

Die erste öffentliche Veranstaltung in Heusenstamm „Vielfalt verbindet – Bilder rund um die Welt“ findet am Mittwoch, 13. September, von 15.00 bis 17.00 Uhr im Rahmen des regelmäßigen Internationalen Mittwochstreffs im Evangelischen Gemeindehaus in der Leibnizstraße 55 statt (Veranstalter: Ökumenische Gemeinde). An diesem Tag wird es neben dem internationalen Austausch bei Kaffee und Kuchen einen Bildervortrag von Heinz Schiedhering über die Eritrea-Hilfe geben, die er seit Jahren betreibt. Durch die Eritrea-Hilfe, die unter anderem durch zahlreiche Spenden der Heusenstammer unterstützt wird, konnte bereits ein Krankenhaus ausgestattet, Medikamente geliefert und Arbeitsmöglichkeiten für junge Frauen geschaffen werden. Begleitend hierzu wird es eine traditionelle eritreische Kaffeezeremonie geben. Desweiteren werden eine Fotografin und ein Fotograf ihre Heimatländer Iran und Afghanistan aus ihrer persönlichen Perspektive vorstellen. Bunte und spannende Bilder aus den Ländern, in denen seit Jahren Krieg herrscht, werden durch die beiden Künstler ausgestellt. Der Internationale Mittwochstreff findet einmal im Monat statt und möchte dazu beitragen, dass sich Menschen unabhängig von ihrer Herkunft ungezwungen begegnen können. Der Eintritt ist frei. Kontakt: Karin Wachendorff, Telefon 06104 62102, karinwa@t-online.de.

Weiter geht es am Montag, 18. September, mit dem mehrsprachigen Bilderbuchkino „Frederick“ von Leo Leonni in der Stadtbücherei, Schlossstraße 10, in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr. Mütter lesen in ihrer Heimatsprache (Deutsch, Englisch, Griechisch, Französisch, Chinesisch und Türkisch) vor. Das Bilderbuchkino ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei. Kontakt: Städtisches Familienbüro/Frauenbeauftragte Petra Beißel, Telefon 06104 607-1717, familienbuero@heusenstamm.de.

Am Mittwoch, 27. September, wird von 9.00 bis 13.00 Uhr ein Workshop „Spaziergang durch den Dschungel der Institutionen“ für Migrantinnen in den Räumen der Volkshochschule Heusenstamm, Eisenbahnstraße 11, angeboten. Gemeinsam mit der Referentin Sonja Frignani (Dipl.-Pädagogin, Unternehmerin und Coach) und dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e. V. bietet die städtische Frauenbeauftragte Petra Beißel diesen besonderen Workshop an. Es sollen Erfahrungen mit Behörden im Heimatland reflektiert, neue Erwartungen mit Behörden in Deutschland angesprochen und eine klare Orientierung gegeben werden, um sich auf dem Weg mit den eigenen Voraussetzungen zwischen den Institutionen in Deutschland möglichst schnell zurechtzufinden. Ein kleiner „Spaziergang“ mit persönlichem Anspruch durch die Institutionen: Behörden und Ämter, Bildungswege, Kinderbetreuungseinrichtungen, Erwerbstätigkeit (Jobcenter, Arbeitsagentur), Existenzgründung, Vereine und Kulturleben stehen auf dem Programm. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich: Städtisches Familienbüro/Frauenbeauftragte Petra Beißel, Telefon 06104 607-1717, familienbuero@heusenstamm.de. Anmeldeschluss ist der 18. September.

Am Mittwoch, 27. September (14.30 Uhr) und Donnerstag, 28. September (9.00, 11.00 und 14.00 Uhr), kommt das Kindertheater „mit dir zusammen!“ ins Pfarrheim Maria Himmelskron, Marienstraße 16. Veranstalter ist die Stadt Heusenstamm unterstützt durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“. Im Stück für Kindergartenkinder spielt das „theater monteuere“ die Geschichte einer Freundschaft – wie Zwei sich kennenlernen, die erst einmal Nichts miteinander anfangen können. Sie sprechen zwei ganz unterschiedlich klingende Phantasiesprachen, haben andere Spielideen und Bewegungsimpulse und Temperamente. Aber sie sind neugierig, nehmen dabei Missverständnisse in Kauf und versuchen sich mutig über alle Hürden und Umwege hinweg anzunähern. Eine Tänzerin und eine Spielerin lassen die Geschichte lebendig werden! Statt einer konkreten Sprache nutzen sie den emotionalen Klangausdruck ihrer Phantasiesprachen, sie sprechen mit Händen und Füßen und verständigen sich mit Tanz und Gesang. Auf diese Art und mit der eigens für das Stück komponierten Musik erzählt „mit dir zusammen!“ davon, wie man über Grenzen hinweg den Weg zueinander finden kann. Alle Kindergartenkinder in Heusenstamm sind bereits zu den Aufführungen eingeladen worden. Einige Restplätze wurden für interessierte Eltern und Geschwisterkinder freigehalten. Die Aufführung ist kostenfrei und wird durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert. Kontakt: Städtische Integrationsstelle Britta Müller, Telefon 06104 607-1145, britta.mueller@heusenstamm.de.

Die angekündigte Veranstaltung mit dem Vortrag „In den Kontext kommen: Kultur, Persönlichkeit und Lebensgeschichte in der transkulturellen Begegnung“ mit Dr. disc. Pol. Dipl. Psych. Ibrahim Özkan am Samstag, 30. September, entfällt leider ersatzlos.

Der Henna-Abend „Kina gecesi“ folgt am Freitag, 6. Oktober. Ein Henna-Abend ist ein türkisches Ritual kurz vor der Hochzeit. Das Junggesellinnen-Dasein der türkischen Braut wird verabschiedet. An der Feier nehmen nur Frauen teil, es wird getanzt und gegessen, bis Henna aufgetragen wird. Dafür wird der Bräutigam geholt. Der Henna-Abend findet im Evangelischen Gemeindehaus in der Leibnizstraße 55 in der Zeit von 19.00 bis 22.00 Uhr statt. Veranstalter: Frauengruppe Lotus in Kooperation mit der Frauenbeauftragten der Stadt Heusenstamm. Eintritt ist frei. Festliche Garderobe ist erwünscht! Kontakt: Städtisches Familienbüro/Frauenbeauftragte Petra Beißel, Telefon 06104 607-1717, familienbuero@heusenstamm.de.

D e angekündigte Veranstaltung "Internationaler Koch-, Probier- und Genusskurs 'meet & eat'" am Dienstag, 10. Oktober, entfällt leider ersatzlos.

Den Abschluss in Heusenstamm bildet die Lesung aus dem Buch „Rumi“ am Donnerstag, 12. Oktober, ab 19.00 Uhr im Haus der Stadtgeschichte, Zugang über die Eckgasse. Der islamische Mystiker Dschelaleddin Rumi begründete den Orden der „tanzenden Derwische“ und ist neben Hafis einer der bekanntesten Dichter. Annemarie Schimmel schreibt über das Leben und das Werk des großen Sufi-Meisters. Referentin: Gül Yaman, Schulsozialarbeiterin (B.A.), Masterstudentin der Erziehungswissenschaften. Veranstalter: Frauengruppe Lotus in Kooperation mit der Frauenbeauftragten der Stadt Heusenstamm. Eintritt ist frei. Kontakt: Städtisches Familienbüro/Frauenbeauftragte Petra Beißel, Telefon 06104 607-1717, familienbuero@heusenstamm.de.

Internationaler Mittwochstreff mit Vortrag am 13. September  [pdf, 458 KB]

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de