zurück

1.9.: "Die hellen Tage" - Lesung mit Zsuzsa Bánk

Die bewegende Geschichte dreier Kinder, die den Weg ins Leben finden.

In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt. Aber schon die scheinbar heile Welt ihrer Kindheit in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hat einen unsichtbaren Sprung: Seris Vater starb kurz nach ihrer Geburt, und Ajas Vater, der als Trapezkünstler in einem Zirkus arbeitet, kommt nur einmal im Jahr zu Besuch. Karl, der gemeinsame Freund der Mädchen, hat seinen jüngeren Bruder verloren, der an einem hellblauen Frühlingstag in ein fremdes Auto gestiegen und nie wiedergekommen ist.

Nach ihrem hochgelobten Debütroman "Der Schwimmer" gibt es mit "Die hellen Tage" ein großes Buch über Freundschaft und Verrat, Liebe und Lüge – über eine Vergangenheit, die erst allmählich ihre Geheimnisse enthüllt, und die Sekunden, die unser Leben für immer verändern. Zsuzsa Bánk, geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschließend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main.

  • Datum: Mittwoch, 1. September 2021
  • Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
  • Ort: Alte Schule Rembrücken, Hauptstraße 23
  • Eintritt:
    • Vorverkauf: 8,00 Euro
    • Abendkasse: 11,00 Euro
  • Veranstalter: Magistrat der Stadt Heusenstamm

Tickets für Zsuzsa Bánk

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de