zurück

Schwerpunktbereiche in Heusenstamm (definiertes Gebiet)

Die Stadt Heusenstamm setzt sich aktiv mit Fragen der zukunftsfähigen und nachhaltigen Stadtentwicklung auseinander. Eine Reihe konzeptioneller Überlegungen wurden bereits angestoßen und werden im Prozess weiter verfolgt. Fragestellungen zur Bewältigung des demografischen und des wirtschaftsstrukturellen Wandels spielen dabei ebenso eine Rolle wie der Umgang mit historischer Bausubstanz. Das räumliche Nebeneinander von Altortbereich, Bieber-Aue und Schlosspark-Anlage bildet den Hintergrund zu weiterführenden Überlegungen der räumlichen Vernetzung und funktionalen Ergänzung dieser Teilbereiche. Entsprechend wurde die Abgrenzung des Fördergebietes (Geltungsbereich) gewählt und in folgende fünf Schwerpunktbereiche (siehe auch Karte unten) untergliedert:

Schwerpunktbereich 1: Schloss und Schlosspark als historischer, kultureller Schwerpunkt mit Verwaltungseinrichtungen (Rathaus)

  • Fortschreibung und Präzisierung eines verbindlichen Parkpflegewerks
  • Aufwertung und Weiterentwicklung des ehemaligen Parks in Abstimmung mit den heutigen Ansprüchen
  • Erstellung einer Freiraumkonzeption für den weiträumigen Schlossbereich
  • Erarbeitung von Nutzungskonzepten für die Gebäude im Schlossumfeld (Bannturm, Schlossmühle, Schlossstraße 49/49a)
  • Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs für den Umbau/Modernisierung Rathaus/Schloss

Schwerpunktbereich 2: Bieber-Aue als zentrale Grünachse mit Naturschutz-, Erholungs- und Klimafunktionen

  • Weiterentwicklung als Frei- und Lebensraum
  • Verbesserung der Wasserqualität
  • Stärkung der Regionalparkroute
  • Festlegung von Pflegemaßnahmen

Schwerpunktbereich 3: Frankfurter Straße als zentrale Verkehrsachse mit Einzelhandels- und Wohnfunktionen

  • Verkehrsuntersuchung/Verkehrszählungen in der Frankfurter Straße und im Wiesenbornweg
  • Stärkung der zentralörtlichen Funktionen/Erhöhung der Kaufkraftbindung
  • Ansiedlung von Vollsortimenter/Ergänzung von Einzelhandelsangeboten
  • Parkdeck/Parkhaus in fußläufiger Entfernung

Schwerpunktbereich 4: Quartiere südlich und nördlich der Frankfurter Straße als Wohnstandort mit historischen, identitätsstiftenden Baustrukturen

  • Erhaltung/Gestaltung ortsbildprägender Gebäude
  • Bauliche Maßnahmen inklusive energetischer Ertüchtigung
  • Umgestaltung Wohnumfeld (private Freiflächen)
  • Anpassungsmaßnahmen für barrierfreies Wohnen
  • Zudem im Quartier nördlich der Frankfurter Straße:
    • Arrondierung der Wohnbebauung im Wiesenbornweg
    • Schaffung eines attraktiven und sicheren Verkehrsraums
  • Zudem im Quartier südlich der Frankfurter Straße:
    • Verbesserung des Wohnumfeldes
    • Ausbau der Fuß- und Radwege
    • Verkehrsberuhigungs- und Verkehrsraumgestaltungsmaßnahmen

Schwerpunktbereich 5: Quartier "Ehemaliger Bauhof" als östliches Entrée des Ortskerns mit städtebaulich bedeutsamen Entwicklungspotenzial

  • Entwicklung eines lebendigen Stadtquartiers mit dem Schwerpunkt Wohnen
  • Neubebauung/Umnutzung leerstehender gewerblicher Flächen (ehemaliger Bauhof/ehemaliges Gärtnereigelände)
  • Überprüfung Standorte Feuerwehrstützpunkt, Jugendzentrum (Ausbau/Verlagerung)
  • Durchführung von Ordnungsmaßnahmen

Schwerpunktbereiche des Stadtumbaus - Erweiterung im August 2018 (Quelle: ProjektStadt/Nassauische Heimstätte)
Schwerpunktbereiche des Stadtumbaus - Erweiterung im August 2018 (Quelle: ProjektStadt/Nassauische Heimstätte)

 

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de