zurück

Grundqualifizierung: Freie Plätze für Tagesmütter/-väter - Kursstart am 27. Oktober

Viele Familien wünschen sich ein familiennahes Betreuungsangebot, das sich an den Bedürfnissen ihrer Kinder orientiert und sich möglichst flexibel an den Erfordernissen des Familienalltags ausrichten lässt. Genau das kann die Kindertagespflege bieten: Ein individuelles und familiäres Betreuungsangebot, damit Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren sind. In der Kindertagespflege werden maximal fünf Kinder gleichzeitig von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreut. Diese konstante Bezugsperson ist besonders für kleine Kinder wichtig, um sich optimal entwickeln zu können. Die Kindertagespflegepersonen können auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen, und der familiäre Rahmen im Zuhause der Tagesmütter/-väter bietet zudem vielfältige Lern- und Bildungsmöglichkeiten.

Als Tätigkeit ist die Kindertagespflege also vor allem für Personen interessant, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben und Verantwortung übernehmen wollen, die sich beruflich weiterentwickeln möchten (auch Wieder- und Quereinsteiger*innen) und die gerne selbstständig arbeiten. Grundvoraussetzung ist ein Hauptschulabschluss, Wohnsitz im Kreis Offenbach, die gesundheitliche Eignung sowie gute Deutschkenntnisse. Außerdem müssen die Räume, in denen die Betreuung stattfinden soll (in der Regel im eigenen Zuhause), geeignet sein.

Damit man im Kreis Offenbach als Tagesmutter/Tagesvater loslegen kann, ist die Teilnahme an einer tätigkeitsvorbereitenden Grundqualifizierung von 160 Unterrichtseinheiten sowie eine Praktikumsphase obligatorisch. Die vhs Kreis Offenbach bietet diese Qualifizierung nach dem Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB) an, und der nächste Kurs startet am 27. Oktober – hier sind noch Plätze für Kurzentschlossene frei. Die Teilnehmenden erwerben und vertiefen grundlegende Kompetenzen für die verantwortungs- und anspruchsvolle Aufgabe der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren im Rahmen der Kindertagespflege. Zu den Inhalten der Grundqualifizierung informiert die vhs des Kreises, telefonisch unter 06103 3131-1313. Der Kurs selbst findet im Haus des lebenslangen Lernens in Dreieich statt.

Es wird empfohlen, im Vorfeld Kontakt zu den Ansprechpersonen im Familienbüro im Rathaus, Im Herrngarten 1, aufzunehmen. Wer sich für eine unverbindliche Beratung zu den Anforderungen und Rahmenbedingungen der Tätigkeit als Tagesmutter/-vater interessiert, vereinbart einen Gesprächstermin bei Johanna Fritz oder Katrin Roth per Telefon 06104 607-1717 und 06104 607-1718 oder schickt eine E-Mail an familie@heusenstamm.de.

 

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de