zurück

Kostenfreies Online-Seminar "Sichtbarkeit im Netz" für den örtlichen Handel am 16. Juni

Das Online-Seminar „Sichtbarkeit im Netz“ wird als Gemeinschaftsinitiative der städtischen Wirtschaftsförderung mit Unterstützung des Gewerbevereins Heusenstamm e. V. und der Wirtschaftsförderung der Stadt Langen in Zusammenarbeit mit dem Handelsverband Hessen e. V. am Mittwoch, 16. Juni, angeboten. Der Verband konnte in jüngster Zeit beachtliche Erfolge mit diesem Themenschwerpunkt verzeichnen, denn die Sichtbarkeit im Netz ist die Grundvoraussetzung, damit die immer „smarteren“ User*innen zu Kunden*innen im stationären Laden und/oder im Onlineshop werden.

Die kostenfreie Online-Schulung ist branchenübergreifend und sowohl für den Einzelhandel, die Gastronomie und Kleinunternehmen, wie beispielsweise Handwerksbetriebe, geeignet. Die Speaker sind Marcel Rösel und Frederik Gottschling von handel.digital. Die Veranstaltung findet von 19.00 bis 21.00 Uhr am genannten Mittwoch statt und wird über die Plattform Zoom durchgeführt. Kurzweilig, kompakt und „lebensnah“ geht es im Kern darum, wichtige Berührungspunkte zur eigenen Zielgruppe zu erkennen und Strategien zu verstehen, um jeden (Kommunikations-)Kanal zum lebendigen Attraktionspunkt zu machen. Leitfragen sind unter anderem: Warum sollte ich im Internet sichtbar sein? Welche Berührungspunkte habe ich im Internet mit meiner Kundschaft? Wie funktioniert kundenzentrierte Kommunikation?

„Die Schulung ist ein niedrigschwelliges Angebot an alle Unternehmer*innen, die einen guten, schnellen und einfachen Einstieg in das Thema Digitalisierung und Sichtbarkeit im Netz in Verbindung mit wichtigen Impulsen zur erfolgreichen Umsetzung im eigenen Geschäft suchen“, sagt Wirtschaftsförderin Regine Dinkelborg. „Die Pandemie hat uns klar aufgezeigt, dass die digitale Welt viel Positives bewirken und das Leben erleichtern kann. Gleichzeitig hat sie uns aber auch deutlich gemacht, an welchen Stellen etwas fehlt und wo noch Nachholbedarf ist. ‚Das Netz‘ wird nicht mehr weggehen, und auch die Kundinnen und Kunden werden ihre Ansprüche neu formulieren und anpassen. Auch wenn sich die Menschen verständlicherweise danach sehnen, wieder unbeschwert in Läden einkaufen zu gehen und Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können, sollten sich Unternehmer*innen auf die Verknüpfung von stationärem Handel und digitaler Sicht- und Nutzbarkeit einstellen. Die Veränderungen im Handel haben bereits begonnen.“

Die Anmeldemöglichkeit sowie den detaillierten Ablauf der Schulung gibt es im Internetangebot des Handelsverbands auf https://www.handel.digital/veranstaltungen/workshop-schulung-langen (oder über folgenden Button). Anschließend wird eine Bestätigungsmail mit Zugangsdaten verschickt. Für Rückfragen steht im Rathaus Regine Dinkelborg, Telefon 06104 607-1007, wirtschaft@heusenstamm.de, zur Verfügung.

Hier anmelden

Nicht zuletzt hat die Corona-Pandemie mit ihren konkreten Auswirkungen auf Wirtschaft, Dienstleistung, Handel und Gastronomie vor Augen geführt, dass sowohl bestehende Geschäftsmodelle als auch die Beziehung zwischen Anbieter*innen und Kundinnen und Kunden auf dem Prüfstand stehen. Besonders wurde und wird das Augenmerk auf die Digitalisierung, die Online-Sichtbarkeit und das Nutzerverhalten im Internet gerichtet. Ohne digitale Kommunikation und Dienstleistungen, Rechner und Netze wäre die Pandemie vermutlich schwerer und mit noch mehr Hürden verlaufen. Die Digitalisierung hat einen enormen Schub erfahren – sie ist in unserem Alltag angekommen und wird unser Leben weiterhin nachhaltig formen.

Im Laufe der Pandemiemonate sind zahllose Onlineportale oder andere digitale Angebote für Betriebe, Händler*innen und Selbstständige wie „Pilze aus dem Boden“ geschossen, die leider nicht alle zum gewünschten Erfolg führen. Oftmals liegt die Krux auch nicht auf der Angebotsseite, sondern darin, sich dem Thema zuzuwenden und Notwendigkeiten und Bedarfe sowie passende Umsetzungsmöglichkeiten für das eigene Unternehmen auszuloten. Das Online-Seminar bietet hierfür einen guten Startpunkt, um Schritt für Schritt vorwärtszukommen.

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de