zurück

Großes Kinderrechte-Fest am 1.9.

Seit vielen Jahren bearbeiten viele Kinder und Jugendliche der verschiedenen kommunalen, freien und konfessionellen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Heusenstamm im Herbst erfolgreich und altersgerecht das Thema Kinderrechte (unterschiedliche Rechte aus der UN-Kinderrechtskonvention). Leider musste das Kinderrechte-Fest 2018 wegen eines heftigen Sturms kurzfristig abgesagt werden. Der Wunsch war zwar groß, das Fest nachzuholen, aber leider ließ sich das im vergangenen Jahr nicht mehr realisieren. Das elfte Fest der Kinderrechte findet nun am Sonntag, 1. September, in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr rund um den Bannturm, Im Herrngarten 3, statt. Das Motto aus dem vergangenen Jahr „Für uns steht viel auf dem Spiel“, das die Aufnahme der Kinderrechte in die Hessische Verfassung als zentrales Thema hatte, wird für das diesjährige Fest einfach adaptiert. Schließlich kann in diesem Jahr gefeiert werden, dass Hessen als eines der letzten Bundesländer inzwischen die Kinderrechte in die Hessische Verfassung aufgenommen und rechtlich verankert hat.

Insgesamt 19 Einrichtungen und Vereine in Heusenstamm haben sich zusammengeschlossen, um das Fest zu planen und durchzuführen. Eröffnet wird das Fest gegen 14.00 Uhr durch Bürgermeister Halil Öztas. Im Anschluss spielen die „Coolen Kids“ auf, eine Kinder-Band, die sich die Kinderrechte musikalisch auf die Fahnen geschrieben hat. Gegen 15.15 Uhr werden traditionell etwa 300 Luftballons mit Kinderrechte-Postkarten in die Luft gelassen; die Kinder und Jugendlichen freuen sich jetzt schon auf zahlreiche Rücksendungen. Da die Bühne an diesem Tag bis 17.00 Uhr benutzt werden kann, können sich gerne weitere Kinder oder Kindergruppen mit einem kleinen Auftritt präsentieren (Anmeldung hierfür ist obligatorisch). Wer also Interesse hat, setzt sich zur besseren Organisation bitte direkt mit Bianka Peters, Telefon 06104 607-1126, bianka.peters(at)heusenstamm.de, in Kontakt.

Auch in diesem Jahr bieten die Kinder- und Jugendeinrichtungen wieder zahlreiche Aktionen zu den verschiedenen Kinderrechten an. Hier ein kleiner Auszug: Erstmalig nehmen die Mitarbeiterinnen der Stabsstelle Integration aus dem Rathaus teil, die derzeit das städtische Integrationskonzept erstellen. Die Kinder können ihre Wünsche direkt bei der Integrationsbeauftragten Bärbel Freyer äußern und anschließend noch am Glücksrad drehen. Die Schülerhilfe Heusenstamm bietet ein Wissensquiz und selbstgemachtes Popcorn an. Das Kinderrechte-Memory des Horts Kinderburg sorgt nicht nur für Spaß, sondern soll Kinder für die Kinderrechte sensibilisieren. Mit den Mitgliedern des Jugendforums (Projekt „Demokratie leben!“) können die Teilnehmer*innen #MITEINANDER-T-Shirts gestalten. Für „Unerschrockene“ gibt es Speed-Torschießen (TSV Heusenstamm - Fußball) und eine Wasser-Spritzwand (Jugendfeuerwehr Rembrücken). Die Schule am Goldberg gestaltet einen Parcours, die CTI Europe GmbH, die auch die Luftballons für die Postkarten-Aktion freundlicherweise zur Verfügung stellt, bietet die Erstellung von Sandbildern an, und das Team des Jugendzentrums hat sich das Recht auf Freiraum vorgenommen. Ferner lädt ein „Menschen-Kicker“ (Förderprogramm „Demokratie leben!“) zum gemeinsamen Spiel ein. Und damit die kleine und großen Besucher*innen auch ihr Recht auf Meinungsfreiheit wahrnehmen können, steht ein Riesen-Stift zur Verfügung, mit dem Kinder und Jugendliche ihre Wünsche, Ideen und Anregungen für Heusenstamm äußern können. Diese werden im Anschluss ausgewertet und in die entsprechenden Gremien weitergeleitet.

Für das leibliche Wohl sorgt erneut die Frauengruppe Lotus, die verschiedenste Köstlichkeiten bereithält. Für Kaffee, Kuchen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Die Organisatoren haben sich darauf verständigt, dass die Einnahmen aus den Verkäufen an die gemeinnützigen Vereine AKIK Frankfurt//Rhein-Main  e. V. (Aktionskomitee Kind im Krankenhaus) und Makista e. V. Frankfurt gespendet werden.

Ansprechpartner*innen sind Bianka Peters, Pädagogische Leiterin des Fachdienstes Soziales, Telefon 06104 607-1126, bianka.peters(at)heusenstamm.de sowie Jahn Scheel von der städtischen Kinder- und Jugendförderung, Telefon 06104 668773, jahn.scheel(at)heusenstamm.de.

 

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de