zurück

Großes Kinderrechte-Fest am 23.9.

Seit zehn Jahren bearbeiten im Herbst viele Kinder und Jugendliche der verschiedenen kommunalen, freien und konfessionellen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Heusenstamm erfolgreich altersgerecht das Thema Kinderrechte (unterschiedliche Rechte aus der UN-Kinderrechtskonvention). Das elfte Fest der Kinderrechte unter dem Motto „Für uns steht viel auf dem Spiel“ findet am Sonntag, 23. September, in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr rund um den Bannturm, Im Herrngarten 3, statt. Das aktuelle Motto soll auf das wichtige politische Jahr für die Kinderrechte hinweisen: Bei den Landtagswahlen 2018 gibt es neben der Wahl der Politiker*innen auch einen Volksentscheid, in dem unter anderem darüber abgestimmt wird, ob die Kinderrechte in die Hessische Verfassung aufgenommen werden sollen. Damit wäre Hessen eines der letzten Bundesländer, die dies umsetzen würden; bei einer positiven Ratifizierung hätten die Kinderrechte also eine rechtliche Verankerung. Insgesamt 15 Einrichtungen in Heusenstamm haben sich zusammengeschlossen, um das Fest durchzuführen. Um 15.00 Uhr werden traditionell rund 300 Luftballons in die Luft gelassen. Eröffnet wird das Fest durch Bürgermeister Halil Öztas gemeinsam mit der Hessischen Kinderrechte-Beauftragten Prof. Dr. Katharina Gerats.

Auch in diesem Jahr bieten die Kinder- und Jugendeinrichtungen wieder viele Aktionen zu den verschiedenen Kinderrechten an. So können Kinder beispielsweise aus Lehm ihre „perfekte“ Stadt bauen (Recht auf Partizipation), ihr Wissen über die Kinderrechte bei einem Quiz beweisen, testen, ob gesunde Lebensmittel wirklich lecker sind (Recht auf Gesundheit), mit sogenannten Handicap-Brillen einen Parcours meistern (Recht auf Fürsorge und Förderung bei Behinderung) sowie allerlei Aktionen zu Recht auf Spielen. Als sportliche Highlights stehen ein Bungee-Run (dieses Gerät wird durch das Förderprogramm „Demokratie leben!“ gestellt) und eine Hüpfburg bereit. Damit die kleinen und großen Besucher*innen auch ihr Recht auf Meinungsfreiheit wahrnehmen können, steht eine große Leinwand zur Verfügung, auf die mittels Handabdruck für die Aufnahme der Kinderrechte in die Hessische Verfassung „abgestimmt“ werden kann. Diese Leinwand soll dann durch eine Kinder-Delegation an die Hessische Kinderrecht-Beauftragte persönlich im Landtag überreicht werden.

Für das leibliche Wohl sorgt erneut die Frauengruppe „Lotus“, die verschiedenste Köstlichkeiten anbieten. Für Kaffee, Kuchen und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Ansprechpartnerinnen sind Johanna Fritz von der städtischen Kinder- und Jugendförderung, Telefon 06104 668773, johanna.fritz@heusenstamm.de sowie Britta Müller, Stabsstelle Integration, Telefon 06104 607-1145, britta.mueller@heusenstamm.de.

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de