zurück

Regelbetrieb in den städtischen Kitas ab 6.7.

Die Landesregierung hat vorerst die Rückkehr zum Regelbetrieb der hessischen Kindertagesstätten ab Montag, 6. Juli, beschlossen. Ab diesem Tag haben also auch die städtischen Kindertagesstätten Kinderhaus Wiesenborn, Kinderhaus Murmel und die Kita Rudolf-Braas-Straße wieder „normal“ und für alle Kinder der jeweiligen Einrichtungen geöffnet (Aufhebung des Notbetriebs für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen). Ausgenommen vom Regelbetrieb ist vorerst die Kindertagesstätte Rembrücken, da diese aktuell wegen eines Covid-19-Falls geschlossen ist. Wie in jedem Jahr werden die städtischen Kindergärten allerdings die letzten drei Ferienwochen in die Sommerpause gehen, und somit sind von Montag, 27. Juli, bis einschließlich Freitag, 14. August, alle Kitas geschlossen – eine Notbetreuung findet nicht statt. Im Anschluss an die Sommerferien läuft der Regelbetrieb wieder an.

Trotz des Regelbetriebs gelten in den Kitas nach wie vor die Hygiene-, Abstands- und Sicherheitsregeln. Eltern und Externe, die nicht zum Kita-Betrieb gehören, werden weiterhin gebeten, vor den Eingangstüren beziehungsweise im Eingangsbereich zu bleiben und auf jeden Fall einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Die Gruppenräume der Kinder dürfen nicht von Eltern oder Dritten betreten werden. Erkrankte Kinder – gleich welche Krankheitssymptome – können nicht betreut werden und sollten umgehend ihre Ärztin/ihren Arzt aufzusuchen.

Der städtische Fachdienst Soziales weist ausdrücklich darauf hin, dass Kita-Kinder, die nach ihrem möglichen Sommerurlaub aus Regionen, die das Robert-Koch-Institut (RKI) als Risikogebiet einstuft, auf dem Land-, See- oder Luftweg wieder nach Hessen einreisen, sofort in eine 14-tägige Quarantäne gehen müssen. Alle Reisenden sind verpflichtet, sich vor ihrer Rückreise nach Hause eigenständig über den aktuellen Status ihres Reiselandes (Risikogebiet ja oder nein) zu informieren – die Risikogebiete können sich täglich ändern. Die Liste der Risikogebiete wird laufend aktualisiert und ist im Internetportal des RKI zu finden. Außerdem müssen sich Rückkehrer aus einem Risikogebiet umgehend selbstständig an ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden.

Wahrscheinlich werden nach den Sommerferien auch die städtischen Schulkindbetreuungen wieder im Regelbetrieb öffnen können. Details stehen heute noch nicht fest.

 

 

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de