zurück

Erste Impfungen für Personen mit der höchsten Priorität

Die Impfungen in Hessen haben Ende des vergangenen Jahres begonnen - zunächst durch mobile Impfteams in den Alten- und Pflegeheimen sowie in den Krankenhäusern. Angesichts noch überschaubarer Impfstoffmengen werden am 19. Januar zunächst sechs Regionale Impfzentren öffnen und auch diese werden noch nicht unter Volllast laufen. Sobald eine erhöhte Impfstoffproduktion und Zulassungen für wirksame Impfstoffe in Europa erfolgen, können erst die weiteren Impfzentren, wie auch das Impfzentrum Heusenstamm, öffnen.

Erste Impfzentren öffnen am 19. Januar - Anmeldung ab 12. Januar für über 80-Jährige beziehungsweise Personen der Gruppe mit der höchsten Priorität möglich

Das Land Hessen wird alle über 80-Jährigen schriftlich über die persönliche Schutzimpfung und das Anmeldeverfahren informieren. Außerdem soll ein Erfassungsverfahren für häusliche Impftermine starten (für Personen, die nicht in ein Impfzentrum kommen können). Es wird aufgrund der geringen Impfmengen noch einige Wochen in Anspruch nehmen, bis Hausbesuche durch mobile Impfteams in Hessen landesweit erfolgen können.

Am 19. Januar 2021 öffnen zunächst nur die sechs Regionalen Impfzentren in Kassel, Fulda, Heuchelheim/Gießen, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt. Solange das Impfzentrum in Heusenstamm nicht geöffnet ist, ist das Frankfurter Impfzentrum für den Kreis Offenbach zuständig:

  • Frankfurter Festhalle, Eingang Festhalle Süd, Brüsseler Straße, 60327 Frankfurt am Main

Terminvereinbarungen ab 12. Januar (für das Frankfurter Impfzentrum) möglich

Ab dem 12. Januar können sich Personen aus der ersten Priorisierungsgruppe (siehe auch Download am Ende der Seite) für ihren persönlichen Termin im Impfzentrum Frankfurt anmelden. Dabei handelt es sich im wesentlichen um Frauen und Männer, die über 80 Jahre und älter sind. Zwei Wege führen zum persönlichen Impftermin:

  • Telefonische Terminvereinbarung über die Hotline 116 117
  • Onlineanmeldung über die Webseite impfterminservice.de

Hinweis: Da noch nicht ausreichend Impfstoffe für alle Personen der höchsten Priorisierungsgruppe zur Verfügung stehen, richtet sich die Anzahl der verfügbaren Termine zunächst auch nach Menge des verfügbaren Impfstoffs.

Impfstrategie des Landes Hessen
Impfstrategie des Landes Hessen

Corona-Portal des Landes Hessen
Corona-Sonderseite der Stadt Heusenstamm
Bundesweite Einteilung der Priorisierungsgruppen laut Impfverordnung  [pdf, 51 KB]

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de