zurück

Straßenreinigung: Sinkkästen müssen frei sein

Vermehrt wenden sich Bürger*innen an das Team der städtischen Kläranlage, dass das Niederschlagswasser nicht von der Straße ablaufen könne, weil der Sinkkasten verstopft sei. Vor Ort stellen die Mitarbeiter*innen der Kläranlage dann meist fest, dass der Sinkkasten leer ist und das Ablaufen des Wassers durch auf dem Rost liegende Blätter oder anderen Schmutz verhindert wird.

Die Stadtverwaltung möchte daher nachdrücklich auf das richtige Reinigen der Straße laut Straßenreinigungssatzung hinweisen. Die Satzung besagt, dass einmal wöchentlich (in der Regel samstags) sowohl der Gehweg als auch die Straße bis zur Straßenmitte durch die Grundstückseigentümer*in (alternativ Hausordnung) zu säubern ist. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich auch die Reinigung der Entwässerungsrinne nebst Sinkkastenrost. Der hier anfallende Schmutz darf selbstverständlich nicht über den Sinkkasten/Gully, sondern sollte aufgesammelt und in der Restmülltonne entsorgt werden.

Werden die Entwässerungsrinnen nicht regelmäßig von Schmutz und Laub befreit, sind die Kanäle und die Kläranlage zusätzlich belastet. Wenn das Wasser am Abfließen gehindert wird, kommt es zudem bei auftretenden Platzregen oder Dauerregen zwangsläufig zur Überflutung der Straße. In der Folge kann es dann auch zu unerwünschtem Wasser in Keller- oder Wohnräumen kommen.

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de