zurück

Demokratie leben! Kita-Fachtag und Vielfalts-Broschüre

Die Partnerschaften für Demokratie der Stadt Dietzenbach, Heusenstamm, Langen und des Kreis Offenbach haben am Donnerstag, den 24.06.2021, zu einem Fachtag mit dem Schwerpunktthema „Vielfalt(en) in der frühkindlichen Bildung“ geladen. Insgesamt 26 pädagogische Fachkräfte aus unterschiedlichen Kindertagesstätten des Kreisgebiets nahmen an dem Angebot teil, welches im Capitol Dietzenbach in Präsenz stattfinden konnte. Unter strenger Einhaltung von Hygienekonzepten freuten sich die Teilnehmenden sowohl über den angebotenen fachlichen Input als auch über den kollegialen Erfahrungsaustausch im Präsenzformat. „Schön, dass endlich wieder ein Austausch in Präsenz stattfinden konnte. Es hat gut getan sich mit anderen Fachkräften über so wichtige Themen für unsere Arbeit auszutauschen“, sagt Tina Pfeiffer von der Kita Die kleinen Strolche aus Rodgau. Paul Fleckenstein von der Kita IX in Dietzenbach ergänzt: „Ich versuche meinen Blick für Vielfalten nochmal zu schärfen und den heutigen Input auf eine Art in die Praxis mitzunehmen, mit der ich das auch mit den Kindern und im Team schaffen kann. Weitere Fortbildungsangebote wie der heutige Tag wären absolut wünschenswert.“

Der Tag startete für die Fachkräfte mit einem einleitenden Vortrag des Referenten Arun Singal vom Institut für den Situationsansatz aus Berlin, welcher den Ansatz der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung als inklusives Praxiskonzept für Kitas vorstellte und dabei die einzelnen Unterthemen der anschließend angebotenen Workshops verband. Bereits im Anschluss an den Vortrag entwickelte sich ein reger Austausch, der dann auch mit in die Workshops getragen wurde. Sarah Volk vom Paritätischen Bildungswerk Bundesverband e.V. arbeitete mit ihrer Gruppe an praxisorientierten Möglichkeiten des Lernens und Lebens von Partizipation in der Kita. Dabei wurden gemeinsam Handlungsempfehlungen entwickelt. Marc Melcher, ebenfalls vom Paritätischen Bildungswerk Bundesverband e.V., erörterte mit den Teilnehmenden Möglichkeiten von einer geschlechterreflektierten Pädagogik im Kita Alltag. Auch hier wurden Handlungsperspektiven für den Umgang mit geschlechterspezifischen Zuschreibungen und stereotypischen Bildern erarbeitet. Der dritte Workshop mit Arun Singal verfolgte das Ziel sich über die Umsetzung einer frühkindlichen rassismuskritischen Pädagogik inhaltlich und praktisch auszutauschen. Dabei wurden insbesondere das Lernen des Sprechens über Rassismus und damit einhergehende Unsicherheiten im kitaspezifischen Handlungsfeld thematisiert. In allen Workshops standen stets Reflexionsangebote, die Diskussion und der Bezug zu praktischen Handlungsmöglichkeiten für den Arbeitsalltag in der Kita sowie der Erfahrungsaustausch der Fachkräfte im Vordergrund. Zum Abschluss des Fachtags wurden die unterschiedlichen Schwerpunkte rund um das Thema Vielfalt(en) in einer gemeinsamen Runde aller Teilnehmenden ebenso zusammengeführt, wie es im Idealfall auch für den Alltag in der Kita gewünscht ist.

Freuen durften sich die Fachkräfte zusätzlich über eine Menge Infomaterial. Darunter: eine bunte Broschüre zur Vielfaltstruhe, die von den Partnerschaften für Demokratie Heusenstamm und Kreis Offenbach gemeinsam erarbeitet und herausgegeben wurde. Die Broschüre informiert zu Möglichkeiten des spielerischen Erkundens von Vielfalt(en) im frühen Kindesalter. Neben wissenschaftlichen Perspektiven auf politische Bildung im Kindesalter, steht die Vorstellung der Vielfaltsruhe im Vordergrund. Diese ist ein Projekt aus dem Jahr 2020, bei dem einzelne Kindertagesstätten eine mit pädagogischem Material gefüllte Schatztruhe – vom Buch bis zur Puppe – rund um das Thema Vielfalt erhielten. Die Broschüre soll nun, ähnlich wie der Fachtag, informieren und Inspiration für eine vielfaltssensible Alltagsgestaltung in der Kita sein. Die Broschüre erhalten Sie kostenlos unter demokratie-leben@awo-of-land.de.

INFOBOX

Die Partnerschaften für Demokratie der Stadt Dietzenbach, Heusenstamm, Langen und im Kreis Offenbach werden im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben!« durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport gefördert. Die Pressemitteilung stellt keine Meinung des BMFSFJ, des BAFzA, des Hessischen Ministeriums des Innern und des Sport oder des Kreis Offenbach dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autor*innen die Verantwortung.

(Text: Vielfalt im Kreis Offenbach, 28.06.2021)

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de