zurück

Neue Grundschule für Heusenstamm - Standort gefunden

Vor wenigen Tagen ist die Entscheidung beim Kreis Offenbach in seiner Funktion als Schulträger gefallen: die in Heusenstamm dringend benötigte neue Grundschule (voraussichtlich zweizügig) soll auf dem Gelände zwischen der Straße Am Frankfurter Weg und der Offenbacher Straße entstehen. Diesen Vorschlag unterbreitete Bürgermeister Halil Öztas gemeinsam mit der Fachdienstleiterin Jugend und Soziales Kerstin Stanek sowie Patrick Hauck von der Stadtplanung den Vertreter*innen des Kreises Offenbach. Landrat Oliver Quilling, die Fachdienstleiterin Renate Heckel (Kreis) sowie der Fachdienstleiter für Gebäudewirtschaft Karl Schwarz (Kreis) begrüßten diesen Vorschlag.

Zur Verfügung steht hier ein städtisches Grundstück mir rund 8.000 Quadratmetern Größe zwischen den Wohnhäusern und der Polizeistation. Das Gelände ist im dazugehörigen Bebauungsplan von 1962 bereits mit der Nutzung „Öffentliche Anlage - Kindergarten“ versehen. „Wir sind froh, dass wir ein städtisches Grundstück in der ‚Hinterhand‘ haben“, betont Bürgermeister Halil Öztas. „Ansonsten hätten wir als Kommune erst ein oder mehrere Grundstücke kaufen müssen, um die Grundvoraussetzung für einen Grundschul-Neubau zu erfüllen“.

Landrat Oliver Quilling, die Fachdienstleiterin Schule des Kreises Offenbach Renate Heckel und Bürgermeister Öztas bewerten den Heusenstammer Grundstücksvorschlag als ausgesprochen gut. „Die zuständigen Fachdienste des Kreises Offenbach werden zeitnah in die so genannte Phase 0 einsteigen und mit ersten groben Vorprüfungen beginnen“, bestätigt Landrat Quilling. Die konkrete Planungsphase wird dann voraussichtlich ab Sommer 2019 erfolgen.

„Der neue Standort ist ideal“, freut sich Bürgermeister Öztas. „Damit können wir auch für den nördlichen beziehungsweise nordwestlichen Stadtbereich eine Schule für Grundschulkinder anbieten“. Auch Heckel zeigt sich begeistert von der Standortwahl, da wegen des Neubaus die Schulbezirke neu festgelegt und zugleich optimiert werden können.

Die neue Schule, so sind sich alle Beteiligten einig, wird nach modernen Standards barrierefrei errichtet und soll alle Bedarfe wie Schulkindbetreuung und Inklusion abdecken.

Hintergrund:

Im Schulbezirk der Otto-Hahn-Grundschule haben sich die Schülerzahlen seit dem Schuljahr 2016/2017 kontinuierlich erhöht – und ein Ende ist nicht absehbar. Seit diesem Jahr hat der Kreis Offenbach die Schule von vier- auf fünfzügig (vier beziehungsweise fünf Klassen eines Jahrgangs) erweitert und zusätzliche Klassenräume in Modulbauweise auf dem Gelände der Otto-Hahn-Schule errichtet. Dennoch ist der Bedarf in Heusenstamm groß und die Schulen kommen beziehungsweise sind an ihren Kapazitätsgrenzen. Die Adalbert-Stifter-Schule soll auf lange Sicht zweizügig bleiben und ist für bauliche Erweiterungen nicht geeignet.

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de