zurück

Vielfalt im Kreis Offenbach: #Saytheirnames

Es ist den Partnerschaften für Demokratie „Vielfalt im Kreis Offenbach“, dazu zählen die Städte Dietzenbach, Heusenstamm, Neu-Isenburg, Langen, sowie Stadt und Kreis Offenbach, ein wichtiges Anliegen, weitere Formen der Anteilnahme und des Gedenkens zum Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau am 19. Februar zu unterstützen, da ein physisches Zusammenkommen an diesem Tag erschwert ist. Ausgehend von der Initiative der Partnerschaft der Stadt Dietzenbach, dessen Bürger Sedat Gürbüz am 19.2.20 in Hanau ermordet wurde, sollen in Gedenken an alle neun Anschlagsopfer, Plakate (s. Bild) mit ihren Gesichtern und Namen überall in den kooperierenden Städten zu sehen sein.

Wir möchten erinnern an Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov. Weiterhin möchten wir auch an die wichtige Botschaft erinnern, die sie uns als Gesellschaft hinterlassen haben: Rassismus tötet.

Unter dem Hashtag #Saytheirnames sind die Plakate und Banner in den kommenden Wochen an zentralen öffentlichen Stellen sowie Einrichtungen beteiligter Netzwerkpartner*innen in Dietzenbach sowie an Litfaßsäulen in Heusenstamm und Langen zu sehen. Netzwerkpartner*innen und alle Interessierte haben die Möglichkeit, sich Plakate zu bestellen, um selbst ein Zeichen zu setzen. Hierzu schreiben sie einfach eine E-Mail an demokratie-leben@awo-of-land.de.

Wir würden es zudem sehr begrüßen, wenn zahlreiche Bürger*innen aus dem Kreis Offenbach die Initiative der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Hanau unterstützen. Sie ruft dazu auf, sich mit einem Aktionsschild zum Hashtag #saytheirnames zu fotografieren und dieses Bild als Bekundung der Kondolenz und Solidarität zu senden, um dieses in den sozialen Medien zu teilen. Alle, die sich beteiligen möchten, können sich vor einem der Plakate in den teilnehmenden Städten fotografieren oder das Aktionsschild aus Hanau auf der Homepage www.saytheirnames.de herunterladen. Hierzu senden sie ein Foto - und wer möchte, eine persönliche Botschaft - an die E-Mail-Adresse saytheirnames@saytheirnames.de.

Im gesamten Kreis Offenbach beteiligen sich zudem zahlreiche weitere Städte, Akteur*innen der Netzwerke und religiöse Gemeinden mit Aktionen sowie dezentralen Gedenk- und Mahnwachen. Informationen zur Teilnahme an der Aktion in Hanau, weiteren geplanten Veranstaltungen aus dem Netzwerk und den Aktivitäten der Partnerschaften für Demokratie „Vielfalt im Kreis Offenbach“, in Trägerschaft des AWO Kreisverbands Offenbach Land e.V., finden Interessierte auch auf unserer gleichnamigen Facebookseite.

(Text: Partnerschaften für Demokratie, "Vielfalt im Kreis Offenbach", 09.02.2021)

Die Partnerschaften für Demokratie „Vielfalt im Kreis Offenbach“ werden gefördert innerhalb des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport.

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de