zurück

Klimaanpassungskonzept: Öffentlicher Auftakt des Klimaforums am 13.6.

Das große Projekt Klimaschutz geht in Heusenstamm in die nächste Runde. Am Donnerstag, 13. Juni, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Gewerbebetriebe und sonstige Organisationen herzlich eingeladen, am Klimaforum als Auftakt- und Informationsveranstaltung für das Klimaanpassungskonzept der Stadt Heusenstamm teilzunehmen und aktiv mitzumachen. Die Veranstaltung findet im Saal für Vereine, Rembrücker Straße 2-4, ab 19.30 Uhr statt (Ende ist gegen 21.30 Uhr).

Der Abend beginnt mit dem Fachvortrag „Der Klimawandel und seine Folgen für Hessen, Rhein-Main und Heusenstamm“ von Dr. Saskia Buchholz vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach mit anschließender Fragerunde. Danach geht es konkret zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Heusenstamm und dem Übergang zur Klimaanpassungsstrategie. Im dritten Veranstaltungsteil wird der „Marktplatz“ mit verschiedenen Themenstationen zu ausgewählten Klimaanpassungsmaßnahmen „geöffnet“ – hier kommen Akteure, Themen und Projekte zusammen. Angedacht sind hier unter anderem die Bereiche „Begrünung und Wasser in unserer Stadt“, „Unsere Landschaft – Naherholung, Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz“ sowie „Gesundheit und Lebensalltag in unserer Stadt – Wirtschaft, Informationen und Bildung für den Klimaschutz“. Beispielhaft wären hier Themen wie längere Trocken-/Hitzewellen sowie Starkregenereignisse und ihre Folgen für Mensch und Tier, Einwandern/Auswandern von Pflanzen- und Tierarten, Nachhaltiges Bauen, Entsiegelung, Hochwasservorsorge und Regenrückhalt in der Landschaft, Biodiversität, und vieles mehr. An den einzelnen Stationen sind die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung gerne eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge sowie konkreten Maßnahmenvorschläge zu den einzelnen Punkten aktiv einzubringen. Moderiert werden die Themenstationen von den Profis Martina Rosanski, Claudia Koch und Dorte Meyer-Marquart. Der Abend endet mit einer kurzen Zusammenfassung sowie einem Get-together bei kleinen Speisen und Getränken.

Hintergrund:

Nach Erhalt des aktuellen Zuwendungsbescheid des Bundes vor wenigen Wochen hat die Stadt Heusenstamm die Möglichkeit, im Zuge der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes (kurz: IKS) eine Klimaanpassungsstrategie zu entwickeln. Dieses spezielle Projekt resultiert aus dem IKS, das erstmals 2012 aufgestellt und 2017 überarbeitet und beschlossen wurde. In der 2017 überarbeiteten Form geht es neben den energietechnischen Einsparzielen und der entsprechend quantifizierbaren Entlastung bei den Treibhausgasen auch darum, wie die allgemeinen Folgen des Klimawandels durch die Kommunen auf lange Sicht abgewandt oder zumindest abgemildert werden können. Das „WIE“ soll durch ein zu erstellendes Teilkonzept Klimaanpassung für die Stadt mit öffentlicher Beteiligung und finanzieller Förderung des Bundes herausgefunden werden. Heusenstamm leistet hier mit vielen anderen Städten gemeinsam gewissermaßen Pionierarbeit. Inwieweit sich eine Stadt gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern auf klimabedingte negative Auswirkungen auf Natur und Landschaft sowie die Lebensqualität der Menschen einstellen kann, steht in keinem Lehrbuch. Dennoch sind die drohenden Risiken für Land- und Forstwirtschaft, öffentliche Gebäude und Infrastruktur, für die Sicherheit der öffentlichen Versorgung mit Wasser und Energie infolge des Klimawandels eklatant. Im Rahmen eines einjährigen, fachlich begleiteten Prozesses soll mit Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger eine Handlungsstrategie entwickelt werden. Ziel ist es, einen Katalog an geeigneten Maßnahmen aufzustellen, der auf Heusenstamm zugeschnitten ist, und der von den Akteuren und Entscheidungsträgern inhaltlich mitgetragen und zur Umsetzung gebracht wird. Die geförderte Projektlaufzeit geht von Mai 2019 bis Ende April 2020.

 

Mehr Infos zum Integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt Heusenstamm
Ideenblatt Klimaforum für Teilnehmer und Interessierte  [pdf, 151 KB]

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de