zurück

Grasflächenbrand: Eindrucksvolle Unterstützung der Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuldatal

Der Hubschrauber der Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuldatal ist gelandet (Foto: Christoph Walther/ 5vision.media)
Der Hubschrauber der Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuldatal ist gelandet (Foto: Christoph Walther/ 5vision.media)

Zu Wochenbeginn am Montag, 29. August, gab es einen großen Grasflächenbrand in der Heusenstammer Feldgemarkung am Patershäuser Weg. Dank der schnellen Reaktion und resoluten Unterstützung der Hubschrauber-Crew der Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuldatal konnten die Einsatzkräfte vor Ort noch schlimmere Auswirkungen verhindern.

Bundespolizist*innen und Feuerwehrleute gemeinsam im Einsatz. (Foto: Christoph Walther/ 5vision.media)
Bundespolizist*innen und Feuerwehrleute gemeinsam im Einsatz. (Foto: Christoph Walther/ 5vision.media)

Die Besatzung des Pirol 440 hatte den bereits lodernden Brand während eines Überflugs in Richtung Einsatzraum zufällig bemerkt und umgehend die hiesige Leitstelle informiert – damit wäre normalerweise die Pflicht der Bundespolizist*innen erfüllt gewesen. Aber die an Bord befindliche Crew entschloss sich zum Landen und ging den alarmierten Feuerwehrfrauen und -männern bei der Brandbekämpfung tatkräftig zur Hand. Mit fast 40 Einsatzkräften und vier zusätzlichen Tanklöschfahrzeugen aus den Nachbarkommunen Dietzenbach, Neu-Isenburg und Obertshausen konnte der sich auf mehreren tausend Quadratmetern ausgebreitete Stoppelfeldbrand nach etwas mehr als einer Stunde unter Kontrolle gebracht und gänzlich gelöscht werden.

(Foto: Christoph Walther/ 5vision.media)
(Foto: Christoph Walther/ 5vision.media)

Bürgermeister Steffen Ball hat dem Leiter der Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuldatal, Polizeidirektor Thomas Nagler, offiziell und ausgesprochen herzlich gedankt. „Selbstverständlich ist uns die professionelle Arbeit der Bundespolizei nicht unbekannt. Aber das war ein ungewöhnlicher, überhaupt nicht alltäglicher und vor allem toller kameradschaftlicher Einsatz. Und das darf auch mal laut gesagt werden,“ betont Ball.

 

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de