zurück

Rathaus: Vergabe der Holzlesescheine ab 28.11.

Wegen eines Kartellrechtsverfahrens wurde dem Landesbetrieb Hessen-Forst (Revierförster) untersagt, die Holzvermarktung für Kommunen zu übernehmen. Von daher können Holzlesescheine nicht mehr bei den Förstern erworben werden. Seit diesem Jahr führt die Stadt Heusenstamm die Holzvermarktung in Eigenregie.

Insofern können die Holzlesescheine ab Donnerstag, 28. November, beim Fachdienst Umwelt im Rathaus, Im Herrngarten 1, in Zimmer 137 abgeholt werden. Die Lesescheingebühr ist vor Erhalt des Lesescheins bei der Stadtkasse zu zahlen. Antragsberechtigt sind Bürgerinnen und Bürger, die einen gültigen Motorsägeschein besitzen (dieser ist zur Abholung mitzubringen). Da große Teile des Stadtwaldes derzeit noch wegen der Sturmschäden gesperrt sind und nach wie vor an manchen Stellen Lebensgefahr besteht, werden die Holzpolter zurzeit entsprechend gesichert. Sicherheitshinweise sowie detaillierte Infos zur Abholung des Holzes erhalten die Interessenten bei der Antragstellung. Weiterführende Informationen gibt es bei Peter Affée vom Fachdienst Umwelt, Telefon 06104 607-1344, umwelt(at)heusenstamm.de.

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de