zurück

Alternative Rettungszufahrt in der Waldesruhe

Alternative Rettungszufahrt ins Wohngebiet Waldesruhe (Foto: Feuerwehr Heusenstamm).
Alternative Rettungszufahrt ins Wohngebiet Waldesruhe (Foto: Feuerwehr Heusenstamm).

Das Wohnquartier Waldesruhe am südlichen Stadtrand ist ausschließlich über die Straße Hainerweg angeschlossen. Unter anderem macht der zunehmende Parkdruck in den Wohngebieten gerade für Rettungskräfte eine Erreichbarkeit der Wohnhäuser immer schwieriger.

Auf Anregung der Stadtbrandinspektion wurde nun die Möglichkeit für Feuerwehr und Rettungsdienste geschaffen, über eine zusätzliche Notzufahrt, die neben dem Gebäude Dietzenbacher Straße 7 verläuft, in das Wohngebiet zu gelangen. Hier wurde der Weg entsprechend der Anforderungen für Rettungsfahrzeuge befestigt und mit einem Pfosten ausgestattet. Die Notzufahrt kann und darf ausschließlich von Einsatzkräften genutzt werden. „Wenn im Einsatzfall die reguläre Zufahrt über den Hainerweg beispielsweise durch parkende Fahrzeuge zugestellt oder eine Durchfahrt wegen Straßenschäden, Baustellen oder sonstige Behinderungen nicht möglich ist, können die Rettungskräfte ab sofort über den alternativen Weg in das Wohngebiet einfahren“, freut sich Stadtbrandinspektor Gregor Fanroth. „Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Waldesruhe kann das im Notfall lebenswichtig werden.“

Damit die Rettung über den alternativen Weg auch funktioniert, weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass die Zufahrten (sowohl an der Dietzenbacher Straße als auch am Hainerweg) immer freigehalten werden müssen. Generell sind Fahrzeuge von Kreuzungen beziehungsweise Einmündungen fernzuhalten und dürfen nur in den erlaubten Bereichen im Straßenraum abgestellt werden. Die städtische Ordnungspolizei behält sich Kontrollen vor.

 

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de