zurück

Kita Rembrücken

Kita Rembrücken
Kita Rembrücken

Die Kita Rembrücken wurde am 28. August 1970 als dreigruppiger Kindergarten eröffnet. Sie liegt im eingemeindeten Ort Rembrücken, der seit 1977 ein Stadtteil von Heusenstamm ist. Eine große Umbaumaßnahme erfolgte im Februar 2000 mit der Einweihung des achteckigen Bewegungsraumes und dem Anbau einer Küche. Die Einrichtung wurde zur Kindertagesstätte mit Mittagsangebot.

Zur Ausstattung der Kita gehörden drei kleine Gruppenräume, ein Bewegungsraum, ein Bistro, ein Ruheraum, ein Nebenraum für kreative Aktivitäten, eine Küche, ein Kinderwaschraum, zwei Wickelbäder, ein Personalraum und ein Büro. Die Gestaltung der Räume orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder. Sie bieten ihnen für die Entwicklung eine vielfältige Erlebniswelt durch verschiedene Erfahrungsbereiche (Spielen, Malen, Bauen, Verkleiden, Bewegung, usw.). Im Außengelände befinden sich ein großer Sandkasten, ein kleiner Berg mit einer Rutsche und einem Tunnel, eine Hängematte, ein Stelzenhäuschen sowie ein Spielhaus.

Die Kita Rembrücken besuchen 65 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren. Unser Hauptanliegen ist es, den Kindern eine anregende Atmosphäre zu schaffen, in der sie sich wohl und geborgen fühlen. Wir sind im ständigen Kontakt mit den Eltern und arbeiten Familienergänzend. Die Tagesstätte ist täglich von 7.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und bietet zeitlich gestaffelte Betreuungszeiten an, die von den Eltern je nach Bedarf (Nachweis von Berufstätigkeit) gewählt werden können.

Elternarbeit

Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns die Basis für eine gelungene Erziehungspartnerschaft. Die gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung ist uns dabei wichtig. Die erste Kontaktaufnahme findet mit dem Aufnahmegespräch statt. Die Kinder werden durch regelmäßige Eltern- und Entwicklungsgespräche durch die "Kita-Zeit" begleitet. Wir binden die Eltern in unseren Kita-Alltag ein, indem wir regelmäßig Informationen austauschen, gemeinsam Feste feiern, und sie uns beim Organisieren von verschiedenen Aktivitäten und Materialien unterstützen.

Pädagogik

Wir orientieren uns am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan, kurz BEP. Im Vordergrund steht nicht der Wissenserwerb, sondern der Erwerb der lernmethodischen Kompetenz. Die Kinder werden zu "Mitgestaltern" ihres Tagesablaufs. Dieses setzen wir mit einem teiloffenen Konzept um. Das bedeutet, dass sich die Kinder der beiden Kita-Gruppen innerhalb eines strukturierten und verlässlichen Rahmens an drei Tagen frei in der Kita bewegen können, um ihren eigenen Interessen und Vorlieben nachzugehen. An zwei Tagen sind Gruppentage. Die Kinder der altersgemischten Gruppe nehmen einige Monate vor dem Wechsel in die Kita-Gruppen an den offenen Gruppentagen teil.

Soziale und emotionale Entwicklung

Jedes Kind kommt mit seiner eigenen Persönlichkeit und mit unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten in unsere Einrichtung. Um die weitere Entwicklung der Kinder mit zu unterstützen, begleiten wir sie durch den Alltag und sorgen für ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden. Wir ermöglichen ihnen Beziehungen zu anderen Kindern und Erwachsenen aufzubauen und deren unterschiedliche Interessen wahrzunehmen. Bewusstsein für den eigenen Körper zu entwickeln, ihre Fähigkeiten und Gefühle zu erkennen und sie zu äußern. Soziales Lernen, Respekt im Umgang miteinander und Konflikte in angemessener Form auszutragen gehören dazu. Dabei erfahren sie, dass Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme genauso wichtig sind wie die eigenen Bedürfnisse.

Sprache

Der Erwerb von Sprachkompetenz ist ein lebenslanger Lernprozess. Sie baut sich durch persönliche Beziehung und dem Dialog mit dem Kind auf. Ganz wichtig ist uns die alltagsintegrierte Sprachförderung. Wir bieten deshalb vielfältige Anregungen in sprachlichen Bereichen an, die wir durch Gedanken, Ereignisse und Erlebnisse der Kinder im Tagesablauf aufgreifen. Desweiteren fördern wir regelmäßig die Sprachkompetenz durch Gruppenbesprechungen, Bilder- und Sachbücher, Spiele, Gedichte, Reime, Lieder, usw.

Bewegung

Bewegung ist die Grundlage für die gesamte körperliche und geistige Entwicklung. Dazu gehören die Grobmotorik wie auch die Feinmotorik, sie trägt zu einem positiven Körperbewusstsein und Wohlbefinden bei. In der Kita bieten wir vielfältige Bewegungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Malen, Schneiden, Greifen, Turnen, Klettern, Springen, Hüpfen, sich selbst An- und Auziehen und vieles mehr. Besonders unser Garten und unser Bewegungsraum vermitteln viel Freude an der Bewegung, aber auch unsere Gruppenräume mit Malbereichen, Puzzeln, Bausteinen, usw. laden die Kinder ein sich auszuprobieren.

Gesundheitserziehung

Jedes Kind soll ein positives Gesundheitsbewusstsein entwickeln: es lernt, Gefühle und Signale des eigenen Körpers wahrzunehmen. Frühstück, Mittagessen und ein Imbiss am Nachmittag werden täglich angeboten. Die Kinder erlernen Verantwortung, zum Beispiel indem sie selbstständig die Frühstückszeit auswählen. Das Mittagessen wird mit einem Tischspruch eröffnet, die Kinder bedienen sich selbst und entscheiden weitgehend allein, wieviel und was sie essen. Wir bieten täglich den "Zuckerfreien Vormittag" an und unser Mittagessen ist auf Bioprodukte ausgerichtet, auch Obst und Rohkost werden angeboten. Auf Ernährungserkrankungen sowie auf kulturelle Besonderheiten kann unser Essensanbieter individuell reagieren.

Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag: 7.00 bis 17.00 Uhr

Träger:

Magistrat der Stadt Heusenstamm
Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm

Kontakt:

Kindertagesstätte Rembrücken
Obertshäuser Straße 32
63150 Heusenstamm
Tel.: 06106 5535
kita.rembruecken@heusenstamm.de

Ansprechpartner*innen:

  • Christa Budszus (Leitung)
  • Ines Heberer (Stellv. Leitung)

zurück

Magistrat der Stadt Heusenstamm

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
Telefon (Zentrale): (06104) 607-0
Zum Kontaktformular

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Im Herrngarten 1
63150 Heusenstamm
presse@heusenstamm.de